Overblog Seguir este blog
Administration Create my blog
6 febrero 2013 3 06 /02 /febrero /2013 23:01

Kinder, ich hab endlich wieder eine Markierung auf dem Kalender. Das hatte ich sooo nötig.

Vom 11 bis 18 Juni bin ich dann mal weg.. wohin? blööööde Frage  Ich freu mich wie doof, dabei hab ich keine Kohle, aber das Ticket hab ich mir schon mal gekauft. Es musste sein! Ich bin also abgelenkt.

 

Sonst gibt es nichts zu erzählen, worüber ich gerne reden möchte. 

Repost 0
Published by Melly
Comenta este artículo
28 enero 2013 1 28 /01 /enero /2013 10:31

Am Freitag Nachmittag war ich bei meiner Bank- es war zwar schon geschlossen, aber es war noch jemand da -, mir 18 € berechnet wurde für meine Visa Karte und da ich dort jeden Monat mein Gehalt drauf bekomme, dürfte dies eigentlich Gratis sein.

Ich werds mal kurz machen: die haben dort einen neuen Bankdirektor. Er ist erst vor kurzem hier auf die Insel versetzt worden und fragte mich einige Dinge ber die Insel, nach dem er mir erklärte, dass zwar die Kontoführungsgebühren mir weiterhin nicht berechnet werden, aber leider die Visa Karte (neue Regelungen). Ein netter Mensch, das muss ich sagen.

 

Ansonsten hab ich am WE mal wieder meine Bude geputzt und gekocht. Dann macht sich ja die Wäsche auch nicht allein und, ach ja, Brownies hab ich noch gebacken. Ich war irgendwie nicht zum still sitzen zu bewegen. 

 

Nächstes WE hat Sohni sich einen Freund eingeladen, das wird wild 

 

Ich wünsch Euch einen schönen Start in die Woche.

Repost 0
Published by Melly
Comenta este artículo
25 enero 2013 5 25 /01 /enero /2013 23:51

Ist es möglich jemanden in die Augen zu schauen und dem Jenigen "zu vertrauen" (oder sagen wir besser eine Vertrautheit  zu spüren), auch wenn man ihm noch nie begegnet ist? Dass sich ein Gefühl wie "wieder erkennen", "ankommen" oder "ruhe" einstellt, und dass, im Bruchteil einer Sekunde?

Sieht der jenige Jemandem ähnlich, dem wir mal vertraut haben? Oder sogar uns selbst?

Was können wir wissen von jemanden, der so eben das erste mal in unser Leben stolpert?

Was ist dieses Unterbewussein, dass uns mit fast einem einzigen Blick, einen Menschen meist richtig einschätzen. Was ist es was wir sehen, und doch nicht sehen?!

Warum ist uns der eine Mensch unangenehm und der Nächste total sympatisch, ohne ein Wort gewechselt zu haben, und wo noch nicht einmal ein Lächeln zustande kam. 

Was weiss unser Unterbewusstsein? Und warum tritt es nicht deutlich an die Oberfläche? Warum enttäuschen uns Menschen, die wir lange Zeit zu kennen glauben, aber diese die wir nur oberflächlich kennen, schätzen wir genau richtig ein, und dies meist sogar auf eben diesen "ersten Blick"?

 

 

Repost 0
Published by Melly
Comenta este artículo
21 enero 2013 1 21 /01 /enero /2013 11:06

Gibts irgendwo eine Anleitung, wie man sich selber in den Hintern treten kann?

 

Ich hab so schön durchgehalten, aber kaum bin ich im Büro, schon mische ich mich wieder in anderer Leute Angelegenheiten ein.  Und da lästere ich über Andere, die nicht lernfähig sind.

Aber zu meiner Verteidigung muss ich sagen, ich kann es nicht ausstehen, wenn man von einander immer nur das Schlimmste an nimmt.

Denn was war?!

Seine Schwester hat NICHT auf meinen Rat gehört, ihn davon zu erzählen, dass sie versucht hat seine Tochter zu erreichen. Was ja nicht schlimm ist, aber...... T* dachte natürlich, dass es seiner Schwester egal wäre. 

Rummms!

Da sprudelte es nur so aus mir raus! Ich bin richtig wütend geworden, da er mir mal wieder nicht glauben wollte, dass die Email, die seine Schwester geschrieben hatte, wieder zurück gekommen war. 

Ich sagte ihm, dass ich evt harmoniebedürfig wäre, es aber nicht nötig hätte zu lügen und schon garnicht, wenn die Sache nicht mal mich betrifft. 

Wie kann man so sein? Alles in Frage zu stellen ist eine Sache, aber so?? 

Ungerechtigkeiten bringen mich in einer Sekunde auf die Palme und dies war eine, denn seine Schwester war total besorgt, fragte sogar, ob ich denken würde, dass seine Tochter sich evt was antun würde. Deswegen hab ich sie beruhigt und gesagt, dass ich nicht sagen könne was egal, aber dass alles gut wäre.

 

Dann würde ich gerne diese Familie in eine Reihe stellen und ihnen in den Hintern treten, einem nach dem Anderen.

T*s Tochter, weil sie nicht ans Telefon ging - so Sorgen bereitete und nicht die Möglichkeit gab etwas dazu zu sagen.

T* Schwester B*, weil sie noch sturer ist als ihr Bruder.

Und ihm selber, da er immer nur denkt, dass man Dinge böswillig tut. 

 

Wenn wir alle (vorallem ich) so denken würde, dann würde ich kein Wort mehr mit ihm reden. 

Ich werd mal nur daran errinern, dass er von Freitag Abend bis Sonntag Nachmittag brauchte und eine Antwort auf meine SMS zu schreiben. 

 

Wie schon gesagt, war mein WE unter der Überschrift: "Putzteufel" zu finden. 

 

Sohni hab ich nochmals in die Mangel nehmen müssen. Teenager hoch drei! Tut nix, will aber Previlegien. Nööö!

Repost 0
Published by Melly
Comenta este artículo
20 enero 2013 7 20 /01 /enero /2013 01:14

 T*s Schwester rief mich Freitag spät Nachmittag nochmals an und war besorgt, ich sagte ihr, dass sie am besten ihren Bruder fragen sollte, aber sie solle sich nicht sorgen. Sie müsse verstehen, dass ich keine Dinge erzählen kann, die T* mir sagt. Das verstand sie, doch sie war sich unsicher, ob er etwas von ihr hören wolle. Ich sagte ihr, dass sie per email erreichen sollte und ihm genau das schreiben sollte was sie mir sagt. 

Wie sehr ich auch gerne vermittle, ich weiss genau, was cih sagen darf und was ich nicht weitergeben kann. Ich mag seine Schwester sehr, aber .... 

Ich habe ihm heute eine SMS geschickt - da ich gerne gewusst hätte, ob alles OK ist - ob er OK ist -, aber es gab keine Antwort. Ich hoffe, dass er nicht getrunken hat, dass würde ihnen allen nicht helfen.

Da ich mich aber raushalten will, hab ich nicht versucht ihn anzurufen. Ich werde es auch morgen nicht tun. Er wird es schon tun, wenn ihm danach ist. Oder eben auch nicht. 

Ich muss mich da raus halten und sie die Dinge mit sich selbst ausmachen lassen, aber ich kann es nicht haben, wenn er mal wieder verletzt wird. 

 

 

Mein Samstag war langweilig und so hab ich gekocht, gewaschen und geputzt. Jaaaa, genau, soooo langweilig war mir. Ich hab nicht nur gewischt, sondern,... ach was soll ich euch erzählen, wenn ich etwas mache dann richtig.  

 

Mein Hörbuch von J.K. Rowling hab ich nun fertig und habs sehr gemocht. Hatte ich das erzählt? Keine Ahnung. Ganz was anderes als HP. Mitten aus dem Leben und die Charaktere sehr gut geschliffen, aber nichts für zarte Gemüter. 

 

Repost 0
Published by Melly
Comenta este artículo
18 enero 2013 5 18 /01 /enero /2013 16:53

Ja, jaaaaaaaaaa, bin ja hier! 

hihi 

Nein, ich weiss ihr sorgt euch sonst, aber es war nicht viel neues los, nur eben der tägliche "Dreck".

Ich "tröpfle" so vor mich hin, würde ich fast sagen. Ich kanns nicht genau beschreiben, es ist eine Mischung zwischen Zukunftsangst, Sorge und Einsamkeit. Ich versuchs zu ignorieren und streiche die Tage ab.

Gerne würde ich mir etwas nettes in den Kalender eintragen, aber ich weiss nicht, ob ich lieber sparen sollte, da - wenn doch mal ein Umzug ansteht - ich die Kohle brauchen werde. Aber allein die Idee deprimiert mich. Nicht der Umzug, sondern bis dahin "enthaltsam" - was Reisen anbetrifft - zu sein.

Mein Laufrad, dass sich mein Leben schimpft, bringt mir jeden Tag den gleichen Müll, ausser ich darf mir mal wieder Sorgen um Sohni, Kohle oder sonst etwas machen. 

Hört sich alles ziemlich deprimierend an. Naja, mir fehlt es, sich aufs WE zu freuen. Und erlich gesagt fehlt mir auch der Sex, neben der Schulter zum anlehnen und ... die Schmetterlinge eben!

Jaaa, ich bin gerne Mutter. aber von einem Teenager ists eben etwas zermürbend. Und ansonsten stinklangweilig. Die wollen bloss diskutieren, aber nix mit einem unternehmen. 

Selber was los machen, wie man so schön sagt, hab ich keine Lust zu. Meine Lumix liegt auch faul in der Ecke und ich brings nicht fertig mal wieder auf Fotosuche zu gehen.

Das heisst nun nicht, dass ich heulend in der Ecke liege, nööö, mir gehts garnicht so schlecht dabei. Ich langweile mich nur und frage mich, wann es mal wieder einen anderen Abschnitt in meinem Leben gibt. Ich bin zwar selber schuld, aber wie gesagt, ändern möchte ichs nicht. Ist ziemlich bequem, zu nörgeln und der Vorsehung die Schuld zu geben.

Ha! Da musste ich nun lachen.

Nein, ich blase kein Trübsal, bin nur etwas .... ich würde sagen, lust- oder antriebslos. Ist so ein "Scheiss egal"- Gefühl. 

 

T*s Schwester hat mich heute angerufen, da sie sich Sorgen um seine Tochter T* macht. Die hat wohl zum Rundumschlag ausgeholt und den 4 Menschen in ihren Leben mal gesagt, was sie von ihnen hält. Dabei sit sie glaube ich etwas zu unrealistisch geworden aber.. es sei ihr gegönnt. Meine Meinung ist ja, dass sie etwas zu theatralisch dabei vorgegangen ist und ausserdem ... wer nicht gibt, kann nicht erwarten.. aber einige Dinge kann ich verstehen.

Leider hällt sie sich nicht an die, die ihr Gutes wollen, und filtert bei denen dann auch nur einiges raus.

Naja, wie auch immer, mich rief also seine Schwester an und sie dachte wohl, dass ich ihr nun erzähle, was T* mir anvertraut, und da hat sie sich gewaltig geschnitten. Ich weiss was ich sagen darf, und was nicht, um ab und an mal etwas Ruhe in diese Familie zu bekommen,

aberrrrrrrrrrrr.... 

ich hab mir oft genug Gedanken um sie alle gemacht und... hab nun auf Durchzug gestellt.

Ich hab zwar T* gefragt - da ich mir Sorgen UM IHN mache - was da los ist und ob er etwas von seiner Tochter weiss. Ansonsten, werde ich mich da nicht einmischen. Nicht mein Bier, sollen sie sich doch die Köpfe einschlagen, da sie sich alle gegenseitig beweisen wollen, dass sie niemanden brauchen. 

Bei so nem Scheiss mach ich nicht mit! Denn ..... Ich brauche andere Menschen! Die nicht?! Gut, aber nicht mein Bier! Wenn mir jemand von denen etwas (Gefühle) geben will, sind sie wilkommen - ansonsten... ppffttt!!!

 

So, und nun geh ich Heim, und werd Mami spielen, da Sohni dieses WE bei mir verbringt.

 

Euch ein schönes WE!!!

 

 

 

Repost 0
Published by Melly
Comenta este artículo
9 enero 2013 3 09 /01 /enero /2013 10:48

So, die ganzen Feiertage sind nun rum, der Alltag hat mich wieder.

Es war nett und erholsam, aber auch nur, weil ich bei meiner Mama ein wenig auf taube Ohren gestellt hab. Wenn sie Hilfe braucht, bin ich gerne zur Stelle aber nicht als erste und einzigste Anlaufstelle. Erst wenn sie andere Möglichkeiten ausgeschöpft hat, bin ich gerne bereit ihr zu helfen.

 

Mein Ex nervt mal wieder, da er mich nun - aber erst nachdem ich ihm die Arztrechnungen, von Sohni geschickt habe- mir Löcher in den Bauch fragt. Dabei hatte ich ihm schon letzten Monat geschrieben, dass wieder etwas kommen würde, da interesierte es ihn wohl nicht, was sein Sohn hat, nur wenn er Kohle rausrücken soll. Wie traurig! Und da fragt er sich, warum sein Sohn zum Psychologen geht.

 

Mein Errinerungsvermögen ist ja auch nicht immer 100%tig aber was T* angeht, mache ich mir echt langsam Sorgen. Wir rasseln immer öfter an einander, weil er behauptet mir Dinge gegeben oder gesagt zu haben. 

- Er behauptet noch immer, dass es ein Missverständnis war, als mir vor ein paar Monaten sagte: "Ich hab dich lieb.".Klar diese Worte an sich,sind zweideutig, aber es gab mit ihm damals noch eine Unterhaltung, in der ich ihn fragte, warum er denn im Januar gesagt hätte, dass ers nicht mehr tut, er mir Anwortete, dass er damals Angst gehabt hätte (ihm die Idee den Rest seines Lebens mit einem Menschen zu verbringen), es nun aber meinen würde. An die, kann er sich nicht mehr errinern. Tja.

- Kurz vor der Hochzeit seiner Tochter, hatte er sich Geld bei mir geliehen. Um sich dann nicht mehr daran zu errinnern. Ja, er hats mir gegeben, aber ich bin mit einem unguten Gefühl aus der Sache raus, da wenn er sich nicht errinnert er sich evt über den Tisch gezogen fühlt.

- Nun behauptet er, dass er mir die Adresse seiner Tochter in Indien gegeben hätte. Und ich weiss genau dass nicht, weil es mir komisch vorkam, dass er sagte er hätte sie nicht und ich schon dachte, sie hätte Papa gesagt, sie wolle keinen Kontakt mehr zu mir. Weshalb ich ihr auch nicht zu Weihnachten geschrieben hatte. Weder per Postkarte, noch Email.

- Heute dann noch ein Fall. Als damals der Sohn seiner Schwester hier war und ich ihnen nicht mal vorgestellt wurde, als sie hier im Büro waren. Ich hatte mich beschwert, da es angebracht gewesen wäre, mit ihnen Essen zu gehen und er sagte mir damals, dass er Arbeit hätte und sie sowie fast garnicht gesehen hatte. Und irgendwie - das kann ich aber nicht richtig zuordnen, da ich mich nicht genau errinnere- hat sich jemand beschwert, aber cih errinere mich, dass er nochmals sagte er hätte arbeit. Er behauptet steif und fest, dass würde ich mir ausdenken, er hätte sich damals gut um sie gekümmert. Ich würde mir das ausdenken!

 

Ok, ich kann mich ja auch manchmal irren, aber ....

Das er sich an Dinge die er sagt wenn er betrunken ist nicht errinnert, dass war mir schon aufgefallen. Ich dachte früher, er tut nur so, da er oft verletzende Dinge sagt (ich wäre feige), oder aber auch offen über Gefühle spricht und es wäre ihm peinlich und würde deswegen behaupten er würde es nicht gesagt haben.

Wie auch immer und wie gesagt ich kann mich ja auch mal täuschen, aber so langsam.... 

 

Dann sagte er mir gestern, seine Tochter T* würde weinen, als er mir das Telefon gab - ich wollte michfür ihr Geschenk und Karte bedanken, was sie nicht getan hatte - aber ich konnte nicht mal eine Veränderung in der Stimme hören. Nicht mal ein Schlucken. Naja evt kann sie sich gut zusammen reissen.

 

Was die Schwangerschaft seiner Tochter L* angeht, .......ach was solls, ich glaube diese Familie möchte nichts von sich preisgeben und das werde ich lernen zu respektieren. Sollen sie ihre Dinge für sich behalten und ich kümmere mich um meinen Kram.

Ich dachte immer, dass Menschen die man gern hat oder mit denen man befreundet ist, denen erzählt man gerne etwas über sich und denen die man gern hat. Aber in dieser Familie ist es irgendwie anders. Man sagt sich nicht offen, dass man etwas falsch gemacht hat oder über reagiert, sondern man schweigt es tot. 

Diskutieren haben sie nie gelernt, denn man kann über ein Thema anderer Meinung sein, aber wenn es so ist, dann haben sie wochenlang schlechte Laune. Ich werde als Lügnerin bezichtigt oder anderes und er ist sauer. Verstehe ich nicht! Kann man dieses Thema dann nicht zur Seite legen und über etwas anderes reden?

Was werde ich also tun?! Ihnen genau das geben was sie wollen: "Ihre Ruhe". Wenn sie etwas von mir wollen, werde sie sich schon melden.

Repost 0
Published by Melly
Comenta este artículo
23 diciembre 2012 7 23 /12 /diciembre /2012 23:36

Ich wünsche Euch allen, ganz schöne Feiertage. Viel lecker Futter - dass, auf wundersame Weise, nicht dick macht - ganz viele Geschenke, aber vor allem, dass ihr ihn im Kreise der Lieben verbringen könnt.

 

Seit lieb gedrückt!!

 

navidad.jpg

 

Repost 0
Published by Melly
Comenta este artículo
20 diciembre 2012 4 20 /12 /diciembre /2012 16:25

Kaum ist "Ruhe" gehts wieder los.

Diesmal mache ich den Doktor Marathon mit Sohni. 

Seine Hausärztin meinte, dass wenn es Sohni noch keine positive Veränderung gemerkt hat, seit er die Hormone nimmt. Da die Schwankung der Schilddrüse nur minimal war, hat sie diese nun abgesetzt und ... wir forschen weiter:

Ein Elektrokardiogram wurde gestern gemacht und heute Morgen eine Toraxaufnahme. Sie hat ihn nun weiter zum Kardiologen geschickt, da er sehr niedriegen Blutdruck festgestellt hat 50/80 und auch der Puls ist mit 60 s/p/m sehr niedrig. Dort müssen wir Morgen früh hin und heute Nachmittag zum Zahnarzt.

Ach ja und das Zeugnis von Sohni will Morgen Früh abgeholt werden.

Stressssssssssssssss pur! Ich werd noch bekloppt hier.

 

Meine Mama hört sich schon viel besser an. Die hat glaub ich den Braten mit Sohni gerochen, denn sie fragt nun ständig, ob alles in Ordnung mit ihm ist. Mütter eben, die merken alles.

 

T*s Schwester hab ich heute mal - durch die Blume - versucht zu sagen, dass sie ihren Bruder mal nehmen soll wie er ist und nicht immer alles auf die Goldwaage legen soll, was er so sagt, denn er meint nicht immer alles so, wie es gerade raus kommt. Gestern - auf dem Weg zum Flughafen- hatte er endlich Gute Laune, aber das lag wohl an der Vorfreude, da er ja seine Familie sehen würde, vor allem aber seine kleine Tochter.

Repost 0
Published by Melly
Comenta este artículo
17 diciembre 2012 1 17 /12 /diciembre /2012 09:49

Mein WE war eher stressig, denn es war viel liegen geblieben: Wäsche, Saugen, Küche, Bügeln und co. Da ich ja keine Putzfee mehr habe, wars natürlich auch mal wieder Zeit.

 

Sohni zickt rum wie doof und obwohl es total normal ist, gehts mir auf die Nerven. In dieser Woche werd ich mal sehen, dass ich eine Überweisung bekomme, damit er mal zum Spezialisten kommt, wegen der Schilddrüse. In den Ferien will er höchstens 2-3 Tage bei seinem Vater bleiben. Mir solls recht sein.

 

T* scheint auch irgendwie nur schlecht drauf zu sein, seitdem ich wieder da bin.

Keine Ahnung evt. hab ich ja was blödes gesagt, an dem Freitag vor meinem Abflug, als ich etwas (das ist untertrieben) getrunken hatte.

Er geht mir nun aus dem Weg oder grummelt. Ich suche halt die Schuld bei mir, denn zu anderen ist er ganz normal, nur mit mir nicht. Leider kann ichs nicht ändern, wenn er nicht sagt, was Sache ist.

 

 

Meine Mama ist auf dem Weg der Besserung und sie merkt jetzt erst so langsam, dass sie mal wieder einen Krebs besiegt hat. Klar, die Befunde aus dem Labor sind noch nicht da, aber so wie alles gelaufen ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass da schlechte Nachrichten her kommen.

Meine Schwester hat nicht einmal mit ihr gesprochen, seitdem sie abgeflogen ist, nur ihr Mann. Schlimm!

 

Ich selbst bin nicht sehr gut aufgelegt und konnte auch am WE nicht wirklich die Batterien wieder aufladen.

Es stört mich selber, aber ich krieg einfach keine gute Laune. Vielleicht liegts ja auch daran, dass alle mit langen Gesichtern rumlaufen, oder sie haben lange Gesichter, weil ich eins hab. Es gibt ja nichts ansteckerendes als schlechte Laune.

Eigentlich fühle ich mich eher leer, energielos und aufgebraucht, als schlecht gelaunt. 

 

Euch eine schöne WE, geniesst sie, denn am Freitag geht die Welt unter 

Repost 0
Published by Melly
Comenta este artículo

Über Diesen Blog

  • : Mein Zuhause
  • Mein Zuhause
  • : Dies ist mein ganz privates Leben. Mit Höhen und Tiefen, Liebe, Schmerz, Glück und Geduld.
  • Contacto

Geschenke

engelGanz lieben Dank einer Freundin,
die mir diesen
Engel geschickt hat.
Ich hoffe er hilft!




P1000992"Ich hab Dich lieb!
Hab einen schönen Tag."

Danke dafür Sohni.

Preise

Ganz lieben Dank:

 

preis 400 kom

400 Kommentare bei J*

 

15052010215_A.jpg

 

Auch den 500. bei J* hahaha

 

SDC13164a 599

 

Und wieder bei J*, aber diesmal knapp daneben

599 Kommentare. Danke!

 

preis.JPG

 

Und wieder geschafft, Danke. hihi

 

preis-1000.jpg

 

Oiiiii, schon wieder. Toll. Danke!